Suche
 
  Patienten und Besucher
  Fachbereiche
  Über uns
Kontakt

Psychiatrisches Zentrum
Appenzell Ausserrhoden
Krombach 3, Postfach
9101 Herisau
Tel. 071 353 81 11
Fax 071 353 81 12

Entzugsstation
Tel. 071 353 82 10
pzar.entzugsstation@svar.ch

Ärztliche Leitung
Dr. med. univ. Nikolaos Klidonas, Oberarzt

Stationsleitung:
Cornelia Bolliger, dipl. Pflegefachfrau HF



 
weiter

Anmeldung / Eintritt
So finden Sie uns



 
  
 
 
Entzugsstation

"In der Behandlung von Suchtkranken geht es immer auch um Hilfe zur Selbsthilfe: Unsere Patientinnen und Patienten tragen eine hohe Mitverantwortung für ihre Lebensgestaltung. Gemeinsam suchen wir daher nach möglichst starken Quellen der Motivation für ein suchtfreies, selbständiges und selbstverantwortetes Leben."

Sucht kann jeden von uns treffen und schleicht sich oft fast unbemerkt in unser Leben ein. Unsere Entzugs- und Therapiestation für Suchtkranke bietet hier einen Ausweg. Eine Behandlung zielt darauf ab, die körperlich-seelische Gesundheit der Patientinnen und Patienten wieder herzustellen und eine langfristige Suchtmittelabstinenz zu erlangen.

 











 



 
Individuelle Ausrichtung mit verbesserter Lebensqualität als Ziel

Verbesserte Lebensqualität als Ziel
Die Behandlung erfolgt nach gesamtheitlichen Aspekten und basiert auf einer offenen Kommunikation. Angehörige oder andere Bezugspersonen werden in den Therapieprozess integriert. Die Patientinnen und Patienten sollen sich wieder in einem strukturierten Tagesablauf zurecht finden und so ihre Autonomie zurückgewinnen und ihre Lebensqualität verbessern.
Der therapeutische Prozess
Dem Aufenthalt auf der Suchtstation liegt ein Behandlungskonzept zugrunde, welches sich an medizinischen, sucht- und soziotherapeutischen Grundsätzen orientiert und in der interdisziplinären Zusammenarbeit des multiprofessionellen Teams zum Tragen kommt.

Behandlungsschwerpunkte während des Aufenthalts:

  1. Körperliche (Teil-) Entgiftung mit oder ohne Medikamente
  2. Ärztliche Diagnostik und Behandlung
  3. Gezielte Motivationsarbeit bezogen auf eine Verhaltensänderung bei der Einnahme psychoaktiver Substanzen
  4. Persönliche Standortbestimmung: Abklärung der aktuellen individuellen Situation und Planung eines abgestimmten Anschlussprogramms, welches intern, extern, ambulant oder stationär stattfinden kann.

Das Therapieangebot
Psychotherapeutische Einzel- und Gruppengespräche bilden einen wichtigen Bestandteil der Therapie. In abstinenzorientrierten Gruppengesprächen bietet sich die Möglichkeit, suchtspezifische Fragen mit anderen Betroffenen zu diskutieren. Kunst-, Bewegungs-, Musik- sowie Beschäftigungs- und Arbeitstherapie sind ebenso Teil einer umfassenden Behandlung wie organisierte Freizeitaktivitäten. Ausserdem bieten wir folgende Angebote: Einzelgespräche mit der Bezugsperson, Familien- und Paargespräche, Arbeitgebergespräche, Teilnahme an Selbsthilfemeetings, ärztliche Sprechstunden und medizinische Abklärung.

 



 
  
 
Psychiatrisches Zentrum » Fachbereiche » Stationäre Psychiatrie » Entzugsstation  
Impressum Disclaimer Sitemap Drucken